Das Comprehensive Center for Pediatrics erhält Preis bei der Wiener Gesundheitskonferenz

Anlässlich der Wiener Gesundheitskonferenz am 14. September 2021 erhielt das Comprehensive Center for Pediatrics des Universitätsklinikums AKH Wien und der Medizinischen Universität Wien mit ihrem Schulungsprogramm "CARTOON" (CoronAviRus edukaTiOns prOgramm für kiNder") einen Preis in der Kategorie "Gesund leben in Corona-Zeiten". Hier finden Sie mehr zum »Projekt CARTOON


Helfen Sie, Kinderlachen zu bewahren und spenden Sie jetzt!

"Jedes unserer Kinder ist einzigartig, und auch die Krankheiten der Kinder sind mitunter einzigartig und sehr speziell. Um auch den kränksten Kindern mit sehr seltenen Erkrankungen eine Chance zu geben, investieren wir laufend in Forschung und neue Entwicklungen. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe. Mit Ihrer Spende ebenen Sie den Weg zur Heilung unserer schwer kranken Kinder und Jugendlichen – und dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen!" - Prof. Dr. Angelika Berger (Leiterin des CCP)







INTERSPAR spendet 25.000 Euro für das CCP der MedUni Wien

Ende Mai eröffnete INTERSPAR den Vorzeige-Hypermarkt im Haus am Schottentor. Zur Eröffnung übergab INTERSPAR-Geschäftsführer Mag. Johannes Holzleitner 25.000 Euro an das Comprehensive Center for Pediatrics (CCP) der Medizinischen Universität Wien, in dem Kinder und Jugendliche mit sehr seltenen oder besonders komplexen Erkrankungen interdisziplinär behandelt werden.

»zur Presseaussendung


Das Comprehensive Center for Pediatrics

Das CCP ist eine übergeordnete Organisationsstruktur der Medizinischen Universität Wien und des AKH Wien. Hier werden alle Fächer und Berufsgruppen, die sich mit der klinischen Versorgung, der Forschung und der universitären Lehre im Bereich Schwangere, Kinder- und Jugendmedizin beschäftigen, zusammengefasst.

» Über das CCP


Mit der Impfung schützen wir uns selbst und auch unsere PatientInnen


Life happens wherever you are

- unter diesem Titel läuft derzeit ein Projekt, bei dem chronisch-kranke Kinder dabei unterstützt werden sollen, trotz Erkrankung den Kontakt zur Schule und zu den Gleichaltrigen aufrecht zu erhalten. Statt des Kindes sitzt ein Avatar in der Schule am Platz des Kindes, welcher vom Kind von zu Hause aus gesteuert wird. Es kann durch den Avatar sehen, hören und sprechen, aber nicht selbst gesehen werden.


Das CCP Innovation-Lab auf Puls4

Das CCP Innovation-Lab ermöglicht die Simulation von medizinischen Eingriffen durch spezielle 3D-Druckverfahren


"Your Smile" - Ein musikalisches Projekt der Musikwerkstatt der MedUni Wien in Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Was wir aus dem letzten Jahr lernen konnten, waren vor allem Zuversicht und Zusammenhalt - und der Schutz unserer schwächsten und kränksten Mitmenschen wie unsere Kinder die täglich im CCP betreut werden. Weil jedes Kind ein Lächeln verdient hat - Every child deserves a smile!


Die SuperheldInnen des CCP - mit gemeinsamen Kräften gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2

Klicken Sie auf das Bild und gelangen Sie zum Download unserer SuperheldInnen.


Informationsvideo für Eltern und PatientInnen unseres Zentrums zu Maßnahmen in Zusammenhang mit COVID-19


Mission Statement

Das Comprehensive Center for Pediatrics (CCP) ist ein europaweites Vorzeigeprojekt, das alle ExpertInnen für Schwangere, Kinder und Jugendliche der Medizinischen Universität Wien an einem Standort versammelt und vernetzt. Der interdisziplinäre Austausch steht dabei im Fokus, um Schwangeren, Kindern und Jugendlichen mit akut lebensbedrohlichen, seltenen Erkrankungen oder chronischen Verläufen eine optimale medizinische Betreuung zu garantieren.

Mehr erfahren unter » Über das CCP

Leitung des CCP: Angelika Berger | StellvertreterInnen: Susanne Greber-Platzer, Herbert Kiss, Paul Plener, Martin Metzelder

Veranstaltungen

 

Die wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Prä- und Perinatalmedizin findet am Samstag den 16.10.2021 ab 9 Uhr im Jugendstilhörsaal der MedUni Wien statt. Programm, Lageplan und Infos zum Veranstalter...[more]

 
 

News

 
   

Anlässlich der Wiener Gesundheitskonferenz am 14. September 2021 erhielt das Comprehensive Center for Pediatrics des Universitätsklinikums AKH Wien und der Medizinischen Universität Wien mit ihrem Schulungsprogramm "CARTOON" (CoronAviRus edukaTiOns prOgramm für kiNder") einen Preis in der Kategorie "Gesund leben in Corona-Zeiten".Hier finden Sie mehr zum »Projekt CARTOON

 
 

Dieses Jahr findet wieder der Call für den CCP Starter Grant statt. Der diesjährige CCP Starter Grant soll die abteilungs- und klinikübergreifende Forschung in dem Schwerpunktthema „Patient Safety / New Media“ unterstützen. Erstmals erfolgt die Vergabe in zwei Stufen, (1) CCP Starterpreise für die Einreicher*Innen förderwürdiger Projekte und (2) den CCP Starter Grant für das beste Projekt. Insbesondere sollen durch diese unbürokratischen Forschungsmittel innovative Pilotstudien, die zur Gewinnung weiterer Finanzmittel durch externe Förderprogramme dienen, oder gut beschriebene Initiativen, die den Aspekt der Interdisziplinarität in bestehende Projekte trägt, anerkannt und gefördert werden. Mehr zum Thema unter »Call für den Starter Grant 2021

 
 

Beim WWTF-Life Science Call 2020 "Precision Medicine" werden mit insgesamt 6,07 Millionen Euro sieben exzellente Forschungsprojekte aufgrund einer strengen internationalen Begutachtung gefördert. Die geförderten Projekte an der MedUni Wien und der St. Anna Kinderkrebsforschung bewegen sich zwischen Grundlagenforschung und klinischer Anwendung. Im Rahmen des Calls 2020 wurde zwei Projekte des CCP gefördert: Lukas Wisgrill zu dem Thema Nasen-Mikrobiome von FrühgeborenenMonika Resch zu dem Thema genauere Diagnosen von intraventrikulären Hirnblutungen »Hier geht es zur Presseausendung der MedUni Wien »Hier geht es zum WWTF (Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds)

 
 

Béatrice Susanne Kahl wurde für ihren Case Report vom European Heart Journal mit dem Award ‚Congenital Heart Disease - Case of the Year’ ausgezeichnet. Die Mitarbeiterin der Klinischen Abteilung für Pädiatrische Kardiologie der MedUni Wien erhielt die Auszeichnung für die Publikation eines Doppelklappenersatzes mit Transkatheter-Bioklappen bei einem Säugling mit schwerem angeborenem Herzfehler. Mehr erfahren unter »Béatrice Susanne Kahl erhält Auszeichnung für Case Report durch European Heart Journal

 
 

Die Jury „Researcher of the Month” verleiht die Auszeichnung für diesen Monat Herrn DDr. Johannes Gojo aus Anlass der im Top-Journal „Cancer Cell“ (IF 26.6) erschienenen Arbeit „Single-Cell RNA-Seq Reveals Cellular Hierarchies and Impaired Developmental Trajectories in Pediatric Ependymoma“. Ganzer Artikel unter »Researcher of the Month - Johannes Gojo (MedUni Wien) Zur Arbeit »Single-Cell RNA-Seq Reveals Cellular Hierarchies and Impaired Developmental Trajectories in Pediatric Ependymoma

 
 
 
 

Featured