Pizzera und Jaus schicken dem CCP eine Videobotschaft!

Das CCP bedankt sich ganz herzlich bei dem Künstlerduo Pizzera und Jaus für ihre Videobotschaft!

»zur Website von Pizzera und Jaus



Nina Horaczek erhält Journalistenpreis 2021 des Berufsverbands der Deutschen Chirurgen für Ihren Artikel „Emma lebt"

Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen vergibt den Journalistenpreis 2021 an Nina Horaczek für ihre Reportage „Emma lebt“ vom 10.03.2021. Emma gehörte zu jenen ganz jungen PatientInnen, die schon gleich nach der Geburt aufgrund ihres komplexen Krankheitsbildes auf die bestmögliche medizinische Versorgung angewiesen waren. Im Video sehen Sie die berührende Geschichte von Emma. Unter den Links kommen Sie zum Journalistenpreis 2021 und zum Falter Artikel.

»zum Artikel „Emma lebt“

»zum Journalistenpreis 2021 des BDC


Tipps für Familien zum Umgang mit der Corona-Krise

Um Familien in der aktuellen Situation zu unterstützen, haben wir eine Broschüre erstellt um aktuelle Themen der Coronakrise zu thematisieren. Wir hoffen, Sie mit unseren Tipps und Informationen in dieser besonders herausfordernden Zeit unterstützen zu können! Hier gelangen Sie zum »Download der Broschüre

Cover - Tipps für Familien zum Umgang mit der Corona-Krise

Das Comprehensive Center for Pediatrics erhält Preis bei der Wiener Gesundheitskonferenz

Anlässlich der Wiener Gesundheitskonferenz am 14. September 2021 erhielt das Comprehensive Center for Pediatrics des Universitätsklinikums AKH Wien und der Medizinischen Universität Wien mit ihrem Schulungsprogramm "CARTOON" (CoronAviRus edukaTiOns prOgramm für kiNder") einen Preis in der Kategorie "Gesund leben in Corona-Zeiten". Hier finden Sie mehr zum »Projekt CARTOON


Helfen Sie, Kinderlachen zu bewahren und spenden Sie jetzt!

"Jedes unserer Kinder ist einzigartig, und auch die Krankheiten der Kinder sind mitunter einzigartig und sehr speziell. Um auch den kränksten Kindern mit sehr seltenen Erkrankungen eine Chance zu geben, investieren wir laufend in Forschung und neue Entwicklungen. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe. Mit Ihrer Spende ebnen Sie den Weg zur Heilung unserer schwer kranken Kinder und Jugendlichen – und dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen!" - Prof. Dr. Angelika Berger (Leiterin des CCP)







INTERSPAR spendet 25.000 Euro für das CCP der MedUni Wien

Ende Mai eröffnete INTERSPAR den Vorzeige-Hypermarkt im Haus am Schottentor. Zur Eröffnung übergab INTERSPAR-Geschäftsführer Mag. Johannes Holzleitner 25.000 Euro an das Comprehensive Center for Pediatrics (CCP) der Medizinischen Universität Wien, in dem Kinder und Jugendliche mit sehr seltenen oder besonders komplexen Erkrankungen interdisziplinär behandelt werden.

»zur Presseaussendung


Das Comprehensive Center for Pediatrics

Das CCP ist eine übergeordnete Organisationsstruktur der Medizinischen Universität Wien und des AKH Wien. Hier werden alle Fächer und Berufsgruppen, die sich mit der klinischen Versorgung, der Forschung und der universitären Lehre im Bereich Schwangere, Kinder- und Jugendmedizin beschäftigen, zusammengefasst.

» Über das CCP


Mit der Impfung schützen wir uns selbst und auch unsere PatientInnen


Life happens wherever you are

- unter diesem Titel läuft derzeit ein Projekt, bei dem chronisch-kranke Kinder dabei unterstützt werden sollen, trotz Erkrankung den Kontakt zur Schule und zu den Gleichaltrigen aufrecht zu erhalten. Statt des Kindes sitzt ein Avatar in der Schule am Platz des Kindes, welcher vom Kind von zu Hause aus gesteuert wird. Es kann durch den Avatar sehen, hören und sprechen, aber nicht selbst gesehen werden.


Das CCP Innovation-Lab auf Puls4

Das CCP Innovation-Lab ermöglicht die Simulation von medizinischen Eingriffen durch spezielle 3D-Druckverfahren


"Your Smile" - Ein musikalisches Projekt der Musikwerkstatt der MedUni Wien in Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Was wir aus dem letzten Jahr lernen konnten, waren vor allem Zuversicht und Zusammenhalt - und der Schutz unserer schwächsten und kränksten Mitmenschen wie unsere Kinder die täglich im CCP betreut werden. Weil jedes Kind ein Lächeln verdient hat - Every child deserves a smile!


Die SuperheldInnen des CCP - mit gemeinsamen Kräften gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2

Klicken Sie auf das Bild und gelangen Sie zum Download unserer SuperheldInnen.


Informationsvideo für Eltern und PatientInnen unseres Zentrums zu Maßnahmen in Zusammenhang mit COVID-19


Mission Statement

Das Comprehensive Center for Pediatrics (CCP) ist ein europaweites Vorzeigeprojekt, das alle ExpertInnen für Schwangere, Kinder und Jugendliche der Medizinischen Universität Wien an einem Standort versammelt und vernetzt. Der interdisziplinäre Austausch steht dabei im Fokus, um Schwangeren, Kindern und Jugendlichen mit akut lebensbedrohlichen, seltenen Erkrankungen oder chronischen Verläufen eine optimale medizinische Betreuung zu garantieren.

Mehr erfahren unter » Über das CCP

Leitung des CCP: Angelika Berger | StellvertreterInnen: Susanne Greber-Platzer, Herbert Kiss, Paul Plener, Martin Metzelder

Veranstaltungen

 

IPOKRaTES seminars provide high quality postgraduate education, which enables professionals to keep abreast of the most recent developments and offer participants the opportunity to discuss clinical problems or scientific issues...[more]

 

Unter dem Motto “Wir suchen Dich – denn wir brauchen dein Expert*innenwissen!“ findet am 06.11.2021 ein Workshop statt, in welchem zu spannenden Forschungsthemen und in Team-Arbeit in Kleingruppen sowie bei einem gemeinsamen...[more]

 

Am 13.11.2021 findet das XI. Wiener Neonatologie Symposium in der Hofstallung im Museumsquartier statt. Unter dem Vorsitz von Prof.in Angelika Berger wird die Veranstaltung um 10:30 eröffnet. In der »Einladung zum XI. Wiener...[more]

 

Die wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Prä- und Perinatalmedizin findet am Samstag den 16.10.2021 ab 9 Uhr im Jugendstilhörsaal der MedUni Wien statt. Programm, Lageplan und Infos zum Veranstalter...[more]

 
 

News

 
   

Am 19. Jänner 2022 wurden Rebecca Herzog (Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde), Philipp Starkl (Universitätsklinik für Innere Medizin I) und Dimitrios Tsiantoulas (Klinisches Institut für Labormedizin) mit dem ersten Dora Brücke-Teleky Award für die besten Paper aus dem Vorjahr an der Medizinischen Universität Wien ausgezeichnet.

 
 

To strengthen our excellent research team, which is focused on research of innovative approaches to pediatric cancer modelling for pre-clinical drug testing, we are looking for a PhD Student (m/f/d) in the field of tumor (molecular) biology. In this role, you will have the unique opportunity to be part of a multidisciplinary competence center for pediatric oncology and to have a direct influence on the development of new cancer therapies.»More Information about the position an application

 
 

Prolacta Bioscience spendet dem CCP 30.000€ für Forschungsprojekte und Innovationen zur Optimierung der Behandlung kritisch kranker Frühgeborener, Säuglinge und Kinder. Der Betrag wird für innovative Forschungsprojekte im Rahmen der CCP Startergrant Calls 2021, 2022 und 2023 verwendet werden.

 
 

Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen vergibt den Journalistenpreis 2021 an Nina Horaczek für ihre Reportage „Emma lebt“ vom 10.03.2021. Emma gehörte zu jenen ganz jungen PatientInnen, die schon gleich nach der Geburt aufgrund ihres komplexen Krankheitsbildes auf die bestmögliche medizinische Versorgung angewiesen waren. Unter den Links kommen Sie zum Journalistenpreis 2021, zum Falter Artikel und zum Video zu Emmas berührender Geschichte. »zum Artikel „Emma lebt“»zum Journalistenpreis 2021 des BDC »Video zu Emmas Geschichte

 
 

Mit der Universitätsklinik für Herzchirurgie, der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie und der Universitätsklinik für Neurochirurgie haben es als einzige Kliniken in Österreich drei Kliniken von AKH Wien und MedUni Wien in das aktuell veröffentlichte "World's Best Specialized Hospitals 2022" geschafft.Die internationale Bestenliste wird vom US-Nachrichtenmagazins Newsweek gemeinsam mit dem Daten-Anbieter Statista herausgegeben. Als einzige Kliniken aus Österreich sind die Universitätsklinik für Herzchirurgie (Platz 101), die Universitätsklinik für Neurochirurgie (Platz 116) und die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie (Platz 120) im internationalen Ranking der Fachkliniken geführt.Das Ranking "World's Best Specialized Hospitals 2022" basiert auf einer Online-Befragung, zu der Newsweek und das internationale Statistik-Portal "Statista" nach eigenen Angaben mehr als 40.000 medizinische ExpertInnen - darunter ÄrztInnen, Krankenhaus-ManagerInnen und Fachkräfte - aus über 20 Staaten eingeladen haben. Das Ergebnis dieser Befragung wurde anschließend von einem international besetzen Fachgremium analysiert und verifiziert.Bewertet wurden Fachkliniken in zehn Disziplinen, darunter die Herzchirurgie, Pädiatrie und Neurochirurgie. Mehr zum Thema finden Sie unter » Newsweek - World's Best Specialized Hospitals 2022

 
 
 
 

Featured